AktuellesSchlüter für Baumaschinen begrüßt neue Azubis

28.08.2020

Schlüter für Baumaschinen begrüßt neue Azubis

Erwitte. „Herzlich Willkommen bei Schlüter“ hieß es am Montag, den 03.08.2020, für insgesamt 25 neue Auszubildende bei Schlüter für Baumaschinen in Erwitte. Die jungen Schrauberpioniere starteten ihre Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker/-in oder als Kaufmann/-frau für Groß- und Außenhandelsmanagement bei Deutschlands größtem Lieferanten für Premiumprodukte von Komatsu und Sennebogen. Begrüßt wurden die neuen Azubis an ihrem ersten Arbeitstag von den Ausbildern Birgit Stange, Ulrich Morth und Philipp Schlüter.
Normalerweise brechen die technischen und kaufmännischen Auszubildenden direkt in der ersten Woche in ein dreitätiges Azubi-Camp auf. Dort steht neben einer Werksbesichtigung des Komatsu-Werkes in Hannover auch der Besuch einer Schlüter-Niederlassung sowie Workshops zu unterschiedlichen Unternehmensthemen auf dem Programm. Die Fahrt direkt am Anfang der Ausbildung dient dem Kennenlernen untereinander und soll die Entwicklung einer Gemeinschaft fördern, die dem Familienunternehmen besonders wichtig ist. Im Anschluss werden die Auszubildenden in einem 6-wöchigen zentralen Grundlehrgang in Erwitte auf ihre Ausbildung vorbereitet. 

Aufgrund von Corona konnte das Azubi-Camp in diesem Jahr leider nicht stattfinden. Stattdessen wurden die neuen Auszubildenden in zwei Einführungsgruppen unterteilt. Die erste Gruppe startete Anfang August sportlich mit einem Wandertag am Möhnesee. Auf der 18 km langen Route vom Torhaus zur Sperrmauer hatten alle Auszubildenden die Möglichkeit, sich und ihre Ausbilder besser kennen zu lernen. In den nächsten Wochen absolvieren sie dann den zentralen Grundlehrgang in Erwitte, in dem die Grundlagen der Metallverarbeitung vermittelt werden. Hier achtet Schlüter für Baumaschinen besonders darauf, die Abstands- und Hygienemaßnahmen bestmöglich einzuhalten. So wurden unter anderem die Abstände zwischen den Werkbänken vergrößert, außerdem wurde die Werkstatt mit Desinfektionsspendern ausgestattet. Anfang Oktober reist dann die zweite Einführungsgruppe nach Erwitte, um den Grundlehrgang zu absolvieren.

Im Anschluss kommen die technischen Auszubildenden in der Lehrzeit zur Berufsschule und überregionalen Lehrgängen im Bildungszentrum der Handwerkskammer Dortmund in der Zentrale in Erwitte zusammen. Sowohl die technischen als auch die kaufmännischen Auszubildenden besuchen die Berufsschule in Lippstadt. Der Unterricht für die älteren Jahrgänge ist mittlerweile wieder gestartet, das durchgängige Tragen einer Maske während der Stunde ist für alle Pflicht. In einigen Wochen werden dann auch die neuen Azubis mit ihrer schulischen Ausbildung beginnen.
Schlüter für Baumaschinen ist mit über 700 Mitarbeitern an 22 Standorten von Nord bis Süd vertreten. Mehr als die Hälfte der Mitarbeiter arbeiten in technischen Berufen, weshalb das Familienunternehmen dem Handwerk eng verbunden ist. Interessierst du dich auch für eine Ausbildung bei Schlüter für Baumaschinen? Mehr Informationen erhältst du auf unserer Homepage.
  • Schlüter für Baumaschinen begrüßt neue Azubis - 0Lupe
  • Schlüter für Baumaschinen begrüßt neue Azubis - 1Lupe
  • Schlüter für Baumaschinen begrüßt neue Azubis - 2Lupe
Nach oben