Aktuelles„Raven“, das Supertalent von Edenkoben

06.08.2020

„Raven“, das Supertalent von Edenkoben

Seit wenigen Wochen gehört ein brandneuer PC138-11 von Komatsu zum Fuhrpark der Firma Terraforst aus Edenkoben. „Raven“ ist ein echtes Unikat: der Kurzheckbagger ist mit aller momentan am Markt verfügbaren Technik ausgestattet und damit deutschlandweit einzigartig. Er ist der perfekte Problemlöser und ideal geeignet für alle Baustellen mit besonderen Anforderungen. Verkauft und ausgeliefert wurde die Maschine von Schlüter für Baumaschinen, Deutschlands größtem Vertragshändler für Premiumprodukte von Komatsu und Sennebogen. Mit seinem grauen Sonderlack, den verbauten LED-Scheinwerfern sowie den kundenspezifischen Aufklebern ist der neue PC138-11 neben seinen technischen Vorzügen vor allem auch ein optisches Highlight.


Terraforst – das Unternehmen für spezielle Anforderungen 
Terraforst ist ein junges, innovatives Unternehmen mit Sitz in Edenkoben (Rheinland-Pfalz). Geschäftsführer Sandro Friebis ist gelernter Baugeräteführer und fühlte sich schon immer zur Baustelle hingezogen: „Baggern ist meine Leidenschaft. Also habe ich mir meinen Traum erfüllt und mich selbstständig gemacht!“ 
Seitdem sind drei Jahre vergangen. Angefangen mit einem 5,5 Tonnen-Bagger, wurde der Fuhrpark von Terraforst seitdem kontinuierlich ausgebaut. Die Geschäftsbereiche des Unternehmens erstrecken sich über Erdarbeiten, Baggerarbeiten und Rodungsarbeiten. Zum Kundenkreis zählen private Bauherren, gewerbliche Auftraggeber und öffentliche Kommunen. Terraforst arbeitet immer mit der neuesten Technik der GPS/UTS/Lader- und Maschinensteuerung. Dadurch hat sich das Unternehmen zu einem schnellen und flexiblen Dienstleister für Spezialanforderungen auf Baustellen entwickelt: „Für meine Kunden bin ich universell einsetzbar, egal ob Bagger, Raupe oder Baustellenplanung!“, so Friebis.
 

Sonderausstattung von Schlüter-Kundendienstspezialisten verbaut
Für das aktuellste Bauprojekt im Karlsruher Fußballstadion war Terraforst auf der Suche nach einem vielseitigen Bagger im 14 Tonnen-Segment. Bereits im Vorfeld wurden in einer Vorführung Maschinen von verschiedenen Herstellern auf Ihre Leistungsfähigkeit getestet. Mit seiner Motorleistung und den vielseitigen Ausrüstungsvarianten überzeugte der PC138-11 von Komatsu auf ganzer Linie und konnte sich gegen die Konkurrenz durchsetzen. Neben der von Werk aus verbauten Grundausstattung wurde der Bagger mit allen verfügbaren Upgrades modifiziert, die momentan am Markt verfügbar sind. Dazu gehören unter anderem eine GPS-Anlage, ein OilQuick-Schnellwechsler, ein im Sandwich verbauter Tiltrotator sowie eine LED-Komplettausstattung.
Die Sonderausstattung wurde von den Kundendienstspezialisten in der Zentrale von Schlüter für Baumaschinen in Erwitte verbaut. Mit über 50 Jahren Service-Erfahrung und unternehmensweit fast 500 Kundendienst-Mitarbeitern wird Kunden auch bei komplexen Projekten ein verlässlicher und flexibler Service geboten.

Vom Ergebnis ist Sandro Friebis begeistert: „Mir war es wichtig, dass ich nicht nur eine Nummer bei einem Hersteller bin, sondern wirklich jemanden habe, bei dem ich weiß: Da ist ein Familienunternehmen und die Leute stehen zu dem, was sie machen! An der Maschine sehe ich, dass der Vertrieb und die Werkstatt ihr Bestes gegeben haben, ich bin sehr zufrieden.“
 

Systemnutzung… Unser System – Ihr Nutzen!
Die nachhaltige Zufriedenheit des Kunden steht bei Schlüter für Baumaschinen im Mittelpunkt, individuelle Bedarfe und Wünsche werden gemeinsam in marktorientierte Leistungen umgesetzt. Dies ermöglicht die Schlüter-Systemnutzung, eine Strategie für maßgeschneiderte Anwendungen. Dabei stellt Schlüter für Baumaschinen markt- und kundenorientierte Lösungen rund um die Premiumprodukte so zusammen, dass alle Potenziale des Kunden ausgeschöpft werden. Neu- und Gebrauchtmaschinen, Finanzierung, Inzahlungnahme, Miete und Mietkauf, feste Wartungs- und Reparatursätze, vom Minibagger bis hin zur Großmaschine. Systembausteine, die flexibel und auf den Kunden abgestimmt sind.

Mit „Raven“, dem neuen PC138-11 von Komatsu, besitzt Terraforst nun einen intelligenten und flexiblen Problemlöser, mit dem sich viele Arbeitsschritte am Stück erledigen lassen. Doch warum heißt der Spezialbagger „Raven“? Sandro Friebis erklärt lachend: „Meine Tochter hat ihn „Raven“ genannt. Ich habe sie gefragt, wie der Bagger heißen soll und hatte Angst, dass „Prinzessin Lilli Fee“ dabei herauskommt. Aber zum Glück hat sie „Raven“ gesagt, den Namen habe ich dann dankend übernommen!“

Schlüter für Baumaschinen mit Sitz in Erwitte ist Deutschlands größter Vertragshändler für Premiumprodukte von Komatsu und Sennebogen, mit 22 Standorten und über 700 Mitarbeitern. Das mittelständische Familienunternehmen sieht sich nicht nur als Händler, sondern insbesondere auch als Dienstleister mit erstklassigem Kundenservice. Dieser reicht von Verkauf, Vermietung und Ersatzteilversorgung bis hin zur Finanzierung einer Maschine. Die Betreuung im Bereich Maschinensteuerung sowie die Vermessung mit eigenen Vermessungsingenieuren für das Thema „Digitale Baustelle“ tragen ebenso zum Kundenservice bei. Markt- und kundenorientierte Leistungen rund um die Premiumprodukte werden durch individuelle und auf den Kundenbedarf ausgerichtete Angebote so zusammengestellt, dass alle Potenziale ausgeschöpft werden, die sich von der Tagesmiete bis hin zu Kosten in Euro/Tonne oder Euro/Betriebsstunde erstrecken. Die langjährige Erfahrung ist Voraussetzung für diese spezielle Anwendungsberatung.


SYSTEMNUTZUNG… UNSER SYSTEM – IHR NUTZEN.
  • „Raven“, das Supertalent von Edenkoben - 0Lupe
  • „Raven“, das Supertalent von Edenkoben - 1Lupe
  • „Raven“, das Supertalent von Edenkoben - 2Lupe
  • „Raven“, das Supertalent von Edenkoben - 3Lupe
Nach oben