Technische Ausbildung


130 t schwere und über 1.000 PS starke Planierraupen, riesige Muldenkipper mit Nutzlasten von über 100 t, die mit 50 "Sachen" durch Steinbrüche brettern, kleine wendige Bagger, die in Fußgängerzonen hochempfindliche Datenkabel verlegen - so faszinierend kann Baumaschinentechnik sein. Auch in diesem Jahr sucht Schlüter für Baumaschinen wieder Auszubildende für den hochinteressanten Beruf des/der Land- und Baumaschinenmechatronikers/-in.

Die von uns vertriebenen Baumaschinen werden in Hunderten unterschiedlicher Varianten im Bau, auf Deponien, in Steinbrüchen, in Stahlwerken und in unterschiedlichsten Industriebetrieben eingesetzt. Moderne Baumaschinen sind nicht einfach ein großer "Haufen Eisen", sondern sehr komplizierte Maschinen, in denen Antriebstechnik, Hydraulik und Elektronik eng miteinander verzahnt sind. Schlüter vertreibt diese Baumaschinen und rüstet sie, ganz nach den vielfältigen Wünschen seiner Kunden, zu individuellen Hochleistungsmaschinen um. Beispielsweise werden Rußfilteranlagen für den Halleneinsatz eingebaut, Maschinen, die auf Deponien arbeiten, erhalten Schutzbelüftungsanlagen für saubere Atemluft und Schlüter fertigt zudem in einem eigenen Betrieb spezielle Löffel und Ladeschaufeln.

Wer sich für die dreieinhalbjährige Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatronikers/-in entschließt, erhält bei Schlüter für Baumaschinen eine fundierte Ausbildung nach den neuesten Lehrplänen. Und wer einmal in der Schlüter-Familie groß geworden ist, dem bieten sich nach Abschluss der Lehre vielfältigste Berufsperspektiven. So steht Land- und Baumaschinenmechatronikern/-innen, je nach persönlicher Neigung, der Weg zum Service-Techniker oder zum Werkstattmeister offen. Wer lieber mit kompletten Maschinen arbeitet, wird Vorführer/Einweiser oder er disponiert unser umfangreiches Lager an neuen und gebrauchten Maschinen. Wer sich für fertigungsnahe Tätigkeiten interessiert, der kann Konstrukteur für Baumaschinen-Sonderkonstruktionen werden oder sich als Spezialist in der Arbeitsvorbereitung oder Auftragsabwicklung in unserer Fertigung in Erwitte weiterqualifizieren. Ständig benötigen wir einsatzfreudige Spezialisten an der "Verkaufsfront" - wir qualifizieren Sie gerne zum Baumaschinenverkäufer oder zum Ersatzteilberater weiter.



Wie erfolgt die Ausbildung?

  • Die Ausbildungsdauer beträgt 3,5 Jahre
  • Die theoretische Ausbildung erfolgt im Lippe Berufskolleg in Lippstadt im Blockunterricht (jeweils 2 - 3 Wochen mit Unterbringung im Hotel auf Firmenkosten)
  • Die praktische Ausbildung erfolgt in der jeweiligen Niederlassung
  • Zusätzliche Qualifizierungslehrgänge finden im Berufsbildungszentrum Hellweg-Lippe sowie in der Zentrale in Erwitte statt (mit Unterbringung im Hotel auf Firmenkosten)

Bewerbungsannahme

  • ein Jahr vor Ausbildungsbeginn

Ausbildungsbeginn

  • jeweils zum 1. August jeden Jahres

Tipps für Ihre Bewerbung:

Der erste Eindruck zählt. Eine ordentliche und vollständige, schriftliche Bewerbung hilft uns schon bei der Vorauswahl ein stimmiges Bild von Ihnen zu bekommen.

Dazu benötigen wir von Ihnen:

  • ein individuelles Bewerbungsanschreiben
  • einen tabellarischen Lebenslauf
  • ein aktuelles Bewerbungsfoto
  • Kopie der letzten drei Schulzeugnisse

Aufgaben und Tätigkeiten während der Ausbildung:

  • Kundenorientiertes Durchführen von Wartungs- und Reparaturarbeiten unter Berücksichtigung von Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz, Umweltschutz und Qualität
  • Arbeitsplanung unter Verwendung technischer Unterlagen, Prüfen, Messen, Kontrollieren, Schweißen, Fügen, Be- und Verarbeiten von Werkstücken, manuell und maschinell
  • Warten, Instandhalten und Instandsetzen von Baumaschinen jeglicher Art
  • Einstellen, Beurteilen und Eingrenzen von Störungen in elektrischen, elektronischen, pneumatischen und hydraulischen Steuerung
  • Installieren und Inbetriebnehmen  von Anlagen.
  • Demontieren und Instandsetzen von Motoren und Getrieben
  • Installieren von Anlagen und Ausrüstungen
  • Umrüsten von Maschinen
  • Wartung und Reparatur im Kundendienst vor Ort
  • Selbstständige Ausführung von Aufträgen
  • Situationsgerechtes Kommunizieren mit internen und externen Kunden

Ausbildung

Technische Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker

Ulrich Morth

Schlüter Baumaschinen GmbH

Soester Straße 49 - 51

59597 Erwitte

Fon: 02943 / 987-855

Fax: 02943 / 987-859

umorth@schlueter-baumaschinen.de

 

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen.

Unsere Hersteller:

Schlüter Baumaschinen GmbH  |  Soester Straße 49-51, D-59597 Erwitte  |  Telefon: 02943 987-0  |  Telefax: 02943 987-910