Hoch hinaus mit dem Abbruchbagger Komatsu PC290NLC-8 HRD

Familienunternehmen Stegner aus Coburg setzt auf Zuverlässigkeit
 
Das Familienunternehmen Stegner aus Coburg, welches 1966 durch Hilmar Stegner gegründet wurde, hat sich im Tiefbau, Erdbau und als Baggerbetrieb etabliert. Ein weiteres wichtiges Standbein ist der Abbruch. Hierzu wurde der Komatsu PC290NLC-8 HRD angeschafft, der mit seiner Auslage von 18,3 Metern Bolzenhöhe und einer Tragkraft für Anbaugeräte von bis zu 3 Tonnen die passende Maschine für den Abbruch ist.
Sind die Arbeiten in den Höhen abgeschlossen kann der High Reach Ausleger leicht abgebaut werden und durch den Erdbau Ausleger ersetzt werden, um Arbeiten in geringerer Höhe durchzuführen. Die mitgelieferten Transportgestelle mit Ihren Arbeitsplattformen erleichtern diese Arbeiten und bieten zudem die entsprechende Absturzsicherheit.

Christian Simon, Geschäftsführer Firma Stegner: „Durch die Möglichkeit, den Ausleger innerhalb kürzester Zeit - wir sprechen hier bei etwas Übung von ca. 30 Minuten - zu wechseln, sind wir sehr flexibel und können uns auf die jeweiligen Baustellen optimal einstellen. Mit diversen Anbaugeräten aus dem eigenen Maschinenpark wie z.B. Abbruchgreifer, Hammer, Abbruchschere oder Pulverisierer steigern wir die Einsatzmöglichkeiten des Baggers zusätzlich.“
 
Die Verbindung zu Komatsu besteht schon lange, bereits in den 80er Jahren wurde die erste Komatsu Laderaupe D 55 S eingesetzt. Diese Überzeugung hielt an und so kamen mit dem Firmenwachstum und der Erweiterung bzw. Spezialisierung des Geschäftsfeldes weitere Geräte von Komatsu dazu. Das gesunde Wachstum und die bodenständige Firmenführung erwiesen sich als Erfolg. Mit insgesamt 10 Mitarbeitern Stammpersonal konnten zahlreiche Projekte erfolgreich abgeschlossen werden, weil Nachhaltigkeit und Zuverlässigkeit im Zentrum der Arbeit standen.
 
Im Abbruch findet der Komatsu PC290NLC-8 HRD seine Bestimmung. Mit der kippbaren Kabine hat der Fahrer einen optimalen Blick in die Höhe und auf sein Arbeitsfeld. Zahlreiche innerstädtische Sanierungen stehen an und alte immer höher werdende Gebäude müssen für neue weichen. Durch seine kompakten Abmessungen und sein geringes Gewicht kann er auf einen handelsüblichen 4-Achs-Tieflader Anhänger problemlos transportiert werden. Das zusätzlich integrierte Gewicht im Heckgewicht des Baggers lässt sich zu diesem Zweck leicht entfernen.

Wie alle Komatsu Maschinen ist der PC290NLC-8 HRD mit Komtrax ausgestattet.
Hilmar Stegner: „ Mit Hilfe von Komtrax können wir aus dem Büro heraus und sogar mobil per App alle wichtigen Parameter unserer Maschinen im Blick behalten und so optimal Einsätze und Wartungsintervalle koordinieren.“
 
Den Service für die Komatsu Maschinen liefert Schlüter für Baumaschinen mit Hauptsitz in Erwitte / Westfalen. Vor Ort besteht eine intensive Beziehung zu den Niederlassungen in Himmelkron und Zella-Mehlis, die jeweils einen eigenen Kundendienst inklusive Ersatzteilversorgung zur Verfügung stellen. Als Premiumhändler für Komatsu und Sennebogen mit 23 Betrieben und über 600 Mitarbeitern ist Schlüter für Baumaschinen zuverlässiger Partner rund um die Baumaschine. Neben Service, Vermietung und Ersatzteilen bekommt der Kunde zudem auch Finanzierungen und Sonderlösungen aus einer Hand mit über 50 Jahren Erfahrung eines Familienunternehmens.

Übergabe PC290NLC-8 HRD v.l.n.r. Marcel Storandt, Hilmar Stegner, Christian Simon und Marcus Schneider

weitere Bilder

Demontiereter Erdbau - Ausleger

Pressekontakt

Niklas Kühle

Schlüter Baumaschinen GmbH

Soester Str. 49 -51

59597 Erwitte

Tel.: 02943 / 987-602

Fax: 02943 / 987-210

nkuehle@schlueter-baumaschinen.de

Unsere Hersteller:

Schlüter Baumaschinen GmbH  |  Soester Straße 49-51, D-59597 Erwitte  |  Telefon: 02943 987-0  |  Telefax: 02943 987-910